logo-tischler-reisen-60tischler-claim

Hotline: +49 8821 93170 | Kontakt | RSS | FB-f-Logo  white 29


Sie befinden sich hier: Home » Sonderangebote » Myanmar: 30 % Ermäßigung auf ausgesuchte Privattouren
-

Myanmar: 30 % Ermäßigung auf ausgesuchte Privattouren

Myanmar: 30 % Ermäßigung auf ausgesuchte Privattouren

Goldene Pagoden und weiße Stupas, eine unvergleichliche ethnische Vielfalt und die Mythen des Buddhismus erwarten Sie in Myanmar. Entdecken Sie die Highlights dieses geheimnisvollen Landes in der Nebensaison zum attraktiven Preis. Es sind weitaus weniger Touristen im Land unterwegs, so dass die Erlebnisse noch intensiver sind

Zusätzliche Informationen

  • Reisezeitraum: 01.05.18 - 30.09.18
  • Buchungszeitraum: ab sosofrt
  • Beschreibung:

    Unser Angebot für Sie: 

    • 30 % Ermäßigung auf die Rundreise Klassisches Myanmar 
    • 7 bzw. 8-tägige Privattour ab ab | bis Yangon oder Thandwe 
    • Buchungscode: 1MMRGNRP2 |1MMRGNR01 
    • Preis p. P. im Doppelzimmer ab 1.412 €

    • 15 % Ermäßigung auf die Rundreise Höhepunkte Myanmars – Land der Tempel und Pagoden 
    • 11-tägige Privattour ab Yangon | bis Heho 
    • Buchungscode: 1MMRGNR03 
    • Preis p. P. im Doppelzimmer ab 2.395 € 
    Die Ermäßigungen gelten auf den Grundpreis bei Buchung einer Privattour in der Superior Kategorie.
    Gerne buchen wir auch die passenden Flüge für Sie. 


    Klassisches Myanmar - Goldenes Land

    Option I: Ab | bis Yangon
    1. Tag: Yangon (M)
    Nach Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Groß- zügige Parkanlagen und das koloniale Flair vergangener Tage prägen Myanmars ehemalige Hauptstadt. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie die wichtigsten Sehenswür- digkeiten, natürlich auch die bekannte Shwedagon Pagode.
    2. Tag: Yangon - Bagan (F,M)
    Sie fliegen heute nach Bagan und werden staunen: Tau- sende von Tempelruinen bedecken die Ebene von Ba- gan auf einer Fläche von ca. 40 qkm. Die Geisterstadt ist gleichsam das spirituelle Herz der Nation und eines der ganz großen Wunder Asiens. Sie besuchen einige der wichtigsten Tempel, u. a. die Shwezigon Pagode und den Ananda Tempel. Anschließend fahren Sie in den Ort Myinkaba und sehen, wie die traditionellen Lackarbeiten hergestellt werden. Genießen Sie den Sonnenuntergang in Bagan mit Blick über die vielen fantastischen Bauwerke und den Ayarwaddy Fluss.
    3. Tag: Bagan - Mandalay (F,M)
    Morgens fliegen Sie von Bagan nach Mandalay, dem kul- turellen Zentrum des Landes. Die Stadt ist überreich an historischen und buddhistischen Monumenten, wovon Sie heute einige besichtigen. Gegen Abend besuchen Sie den Mandalay Hill mit tollem Ausblick auf die Stadt sowie die Umgebung.
    4. Tag: Mandalay (F,M)
    Nach dem Frühstück geht es per Boot nach Mingun (etwa 1 Stunde Fahrzeit). Hier besichtigen Sie die berühmte Glocke in der Mingun Pagode. Anschließend fahren Sie nach Amarapura zum Bagaya Kloster und zur U-Bein Brücke, die 1,2 km lang und mit dem weltweit längsten Brücken- bogen aus Teakholz ausgestattet ist.
    5. Tag: Mandalay - Heho - Inle See (F,M)
    Es geht heute mit dem Flugzeug nach Heho. Von hier aus fahren Sie zum Red Mountain Weingut, das idyllisch in einer sanften Hügellandschaft liegt. Genießen Sie die einmalige Landschaft und probieren Sie die lokalen Weine. Anschlie ßend fahren Sie nach Nyaung Shwe. Von dort bringt Sie ein Boot über den Inle See zu Ihrem Hotel.
    6. Tag: Inle See (F,M)
    Der Inle See ist ein außergewöhnlich schöner Fleck Erde, wie Sie feststellen werden, wenn Sie per Boot auf dem See unterwegs sind. Sie sehen die Phaung Daw Oo Pagode, die schwimmenden Gärten und bestimmt begegnet Ihnen auch ein typischer Einbeinruderer.
    7. Tag: Inle See – Heho – Yangon (F,M)
    Transfer nach Heho und Flug nach Yangon. In Yangon wer- den Sie zu Ihrem gebuchten Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Für Gäste, die noch etwas mehr sehen wollen, empfehlen wir den Ausflug mit der Ringbahn optional dazu zu buchen. Die Ausflugsbeschrei- bung und die Preise finden Sie auf Seite 218.
    8. Tag: Yangon (F)
    Mit dem Transfer zum Flughafen Yangon endet Ihre Reise durch das Goldene Land.
    Option II: Ab Yangon | bis Thandwe
    7. Tag: Inle See - Heho - Thandwe (F)
    Für alle, die noch einen entspannten Badeaufenthalt am wunderschönen Ngapali Strand verbringen wollen, erfolgt der Transfer nach Heho und Sie fliegen nach Thandwe. Gerne organisieren wir eine individuelle Badeverlängerung für Sie. Programmänderungen vorbehalten

    Höhepunkte Myanmars – Land der Tempel und Pagoden

    1. Tag: Yangon – Mandalay – Ava – Amarapura (-) 
    Sie werden in Yangon von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht für Ihren Flug nach Mandalay. Nach Ankunft fahren Sie per Boot nach Ava. Die ehemalige Kö- nigsstadt wurde 1364 n. Chr. von König Thado Minbya als Hauptstadt gegründet und durch ein Erdbeben im Jahr 1838 fast völlig zerstört. Sie besichtigen das Maha Aung Mye Bon Zan Kloster, aus Backsteinen und Stuck erbaut, das Bagayar Kloster, in seiner Art einmalig durch die eindrucksvoll ge- schnitzten Holzornamente, sowie die Ruinen des früheren Wachturms, der von den Einheimischen der schiefe Turm von Ava genannt wird. Auf dem Rückweg nach Mandalay stoppen Sie in Amarapura und besuchen die komplett aus Teakholz gefertigte U-Bein Brücke, welche ein beliebtes Fo- tomotiv ist. Schlendern Sie über das 1,2 km lange Bauwerk, das über den Taungthaman See führt.
    2. Tag: Mandalay (F,M)
    Nach dem Frühstück geht es auf Entdeckungstour in Myanmars zweitgrößter Stadt. Sie besuchen die Sehens- würdigkeiten Mandalays, darunter die Mahamuni Pagode, eine der meist verehrten Pagoden des Landes, das Gol- den Palace Kloster, ein wunderbares Beispiel traditionel- ler Holzkunst, das Shwe Inbin Kloster und die Kuthodaw Pagode. In einer Produktionsstätte dürfen Sie zuschauen, wie hauchdünne Plättchen aus Gold hergestellt werden. Den Sonnenuntergang erleben Sie vor einer Traumkulisse, auf dem Mandalay Hill.
    3. Tag: Ausflug Mingun & Sagaing (F,M)
    Per Schiff gelangen Sie in etwa 1,5 Stunden Fahrt nach Mingun. Der Ort war zwar nie Königsstadt, kann jedoch mit interessanten Sehenswürdigkeiten aufwarten. Sie se- hen die Mingun Pagode, die majestätisch 50 Meter über dem Ayarwaddy Fluss thront, die gigantische Mingun Glocke mit 90 Tonnen heute noch funktionstüchtig und eine der größten Glocken der Welt, sowie die Pondaw Pagode. Die Reise bringt Sie anschließend flussabwärts nach Sagaing, der Ort, benannt nach einer Baumart die über dem Fluss hängt, ist Zentrum des buddhistischen Glaubens in Myanmar. Idyllisch in den Hügeln bei Man- dalay gelegen, sind hier mehr als 600 Stupas und Klöster zu bestaunen. Auf der Rückreise erfolgt ein letzter Halt beim geschäftigen Zegyo Markt.
    4. Tag: Mandalay - Bagan (F,M)
    Heute reisen Sie weiter nach Bagan. Die 4-stündige Fahrt führt Sie durch den Myingyn Distrikt und teilweise auf Schnellstraßen in die alte Königsstadt. Hier verteilen sich auf einer Ebene über 5.000 Tempel und Pagoden aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Einige dieser Tempelanlagen be- sichtigen Sie bereits am Nachmittag, bevor Sie am Abend auf einer Bootsfahrt den Sonnenuntergang beobachten können.
    5. Tag: Bagan (F,M)
    Frühmorgens haben Sie die einmalige Möglichkeit, die Wunder Bagans mit einem Heißluftballon aus der Vogel- perspektive zu entdecken. Sie starten vor Sonnenaufgang und sind ca. 1 Stunde unterwegs (optional buchbar gegen Aufpreis). Ansonsten gehört der heutige Tag ganz der mys- tischen Stadt Bagan. Auf dem Programm stehen u. a. die Shwezigon Pagode, der Ananda Tempel sowie eine Lack- warenfabrik. Genießen Sie den Sonnenuntergang in Bagan mit Blick über die vielen fantastischen Bauwerke und den Ayarwaddy Fluss.
    6. Tag: Bagan - Mount Popa (F,M)
    Ihr heutiges Tagesziel ist der Mount Popa, ca. 1 Stunde mit dem Auto von Bagan entfernt. Der Vulkan Mount Popa gilt als Wohnstätte der Nats, der Schutzheiligen Myanmars und wird als einer der heiligsten Orte des Landes verehrt. Der Weg nach oben führt über 777 Stufen und steigt teilweise sehr steil an. Dort angekommen werden Sie aber mit einem herrlichen Ausblick belohnt.
    7. Tag: Mount Popa - Kalaw (F,M)
    Auf dem Weg von Mount Popa nach Kalaw legen Sie beim wunderschön gelegenen ‚Green Hill Valley Elephant Camp‘ einen Stopp ein und bekommen dabei Gelegen- heit, diese sanften Riesen aus der Nähe zu beobachten. Es handelt sich hier um eine Auffangstation für Tiere, die nicht mehr zur Arbeit im Wald eingesetzt werden können. Die Reise führt durch landwirtschaftlich geprägte Regi- onen und vorbei an kleinen Dörfern mit unverfälschtem Landleben. Gegen Abend erreichen Sie nach rund acht- stündiger Reise Ihr Hotel in Kalaw. Im Shan Hochland gelegen, wurde das Städtchen von den Engländern we- gen seines milden Klimas als Höhenkurort geschätzt und bezaubert noch heute durch seine koloniale Atmosphäre.
    8. Tag: Kalaw - Inle See (F,M)
    Vormittags unternehmen Sie eine zwei- bis dreistündige Wanderung, vorbei an Feldern und Plantagen, zu einem Dorf der Danu. Hier lernen Sie die Einheimischen kennen und erhalten interessante Einblicke in das Alltagsleben dieses Stammes. Auf der Weiterreise besuchen Sie das schön gelegene Weingut Red Mountain und probieren die edlen Tropfen. Ihr Tagesziel ist der Inle See, ein Süß- wassersee der 900 m über dem Meeresspiegel liegt. Die ruhige Atmosphäre, das ländliche Leben am See und die traumhafte Landschaft machen diesen Ort einzigartig.
    9. Tag: Inle See (F,M)
    Auf dem Programm steht heute eine ganztägige Bootstour auf dem Inle See, der insgesamt etwa 22 km lang und 10 km breit und Heimat der Intha ist, der ,Söhne des Sees‘. Lassen Sie sich von der einzigartigen Stimmung des Sees bezaubern. Sie sehen unter anderem die schwimmenden Gärten, einen lokalen Markt, die Phaung Daw Oo Pagode sowie die berühmten Einbeinruderer. Da der See sehr flach und algenreich ist, haben die Inthas eine eigene Methode des Fischfangs entwickelt. Hierfür wird ein großer Bambus- korb im See versenkt. Dabei klemmen die Inthas das Ruder des Bootes zwischen ihr Bein und haben so beide Hände frei. Diese besondere Rudertechnik wurde über Generatio- nen entwickelt und verfeinert. 
    10. Tag: Inle See (F,M)
    Morgens fahren Sie mit dem Boot zum Ort Maing Thauk, wo Sie das idyllische Dorf besuchen und zu einer Stupa in den Hügeln wandern. Von der Anhöhe eröffnet sich Ihnen ein fantastischer Ausblick auf den See und die umliegen- de Berglandschaft (Dauer der Wanderung ca. 2 Stunden). Nachmittags geht es per Boot zum westlichen Ende des Sees und dem lange Zeit unbekannten Tempelkomplex von Inn Thein. In der heiligen Anlage aus dem 17. Jahr- hundert sollen sich 1.054 Stupas befinden. Die Fahrt führt durch einen langen Kanal und gehört zu den schönsten auf dem See.
    11. Tag: Inle See – Heho (F)
    Mit dem Transfer zum Flughafen von Heho endet Ihre Rundreise durch das Land der Tempel und Pagoden. Die Anschlussflüge nach Yangon oder Thandwe sind separat zu buchen (siehe ‚nicht inklusive‘).
    Programmänderungen vorbehalten

Tischler Newsletter

newsletter

Tischler Kataloge bestellen

kataloge-bestellen1

Reisebürofinder

reisebuerofinder

Online Kataloge

left online kataloge