logo-tischler-reisen-60tischler-claim

Hotline: +49 8821 93170 | Kontakt | RSS | FB-f-Logo  white 29


Sie befinden sich hier: Home » Rundreisen » Asien » Thailand » Die Höhepunkte Thailands
-

Die Höhepunkte Thailands

Die Höhepunkte Thailands

Die Reise führt durch die Zentralebene, dem fruchtbaren Herzen des Landes, bis hinauf in die faszinierende Landschaft Nord-Thailands. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die reiche Kultur Thailands und den Alltag der Bevölkerung. Im Norden lernen Sie Chiang Mai kennen. Das ehemals verschlafene Örtchen ist heute das wichtigste Handelszentrum des Nordens und hat sich neben Bangkok zum Einkaufsparadies für Touristen gemausert. Ein weiterer Höhepunkt ist der Besuch bei den Bergstämmen mit ihren farbenfrohen Trachten. Selbstverständlich darf auch ein Abstecher ins sagenumwobene Goldene Dreieck nicht fehlen. Die Rundreise eignet sich besonders für Kulturinteressierte, die einen umfassenden Eindruck von Thailand gewinnen möchten.

Zusätzliche Informationen

  • Buchungscode: Minigruppe: 1THBKKRG4 | D01X
  • Alternativer Buchungscode: Privattour: 1THBKKRP7
  • Reisedauer: 7 Tage | 6 Nächte
  • ab | bis: Bangkok | Chiang Mai
  • Beginn: Minigruppe Beginn: Montag, Privattour Beginn: Täglich
  • Tourart: Minigruppen, deutschsprachig, Privattour, deutschsprachig
  • 1. Tag: Bangkok - Ayutthaya - Phitsanulok - Sukhothai (ca. 450 km) (M)
  • Beschreibung: Morgens gegen 07.30 Uhr werden Sie im Hotel in Bangkok abgeholt und fahren zur ehemaligen Hauptstadt Ayutthaya. Im 17. Jahrhundert war die alte Königsstadt wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt Hinterindiens und beherbergte Händler und Handwerker aus aller Welt. Die prachtvollen Tempel- und Palastbauten wurden 1767 von den birmanischen Eroberern zerstört, übrig geblieben ist eine beeindruckende Ruinenstadt. Sie besichtigen die wichtigsten Tempelanlagen, wie die drei Pagoden des Wat Phra Sri Sanpetch und die gigantische Bronzestatue des Wat Phra Mongkol Borphit. Zu ihnen zählt ebenfalls der Wat Mahathat mit dem berühmten Steinbuddhakopf, der tief in die Baumwurzeln eines alten Banyan Trees eingewachsen ist. Auf der Fahrt nach Sukhothai sehen Sie unter anderem eine Fertigungsstätte für Buddha-Figuren. Dort können Sie Künstlern bei der Arbeit über die Schultern schauen. Danach fahren Sie zum Wat Phra Si Rattana Mahathat. Der Tempel beherbergt einen 500 Jahre alten, aus vergoldetem Bronze gefertigten Buddha aus der späten Sukhothai-Dynastie, der im ganzen Land hoch verehrt wird.
  • 2. Tag: Sukhothai (ca. 120 km) (F,M)
  • Beschreibung: Am Morgen Fahrt zu einem Sozialprojekt, das der Landwirtschaft auf den grünen Reisfeldern gewidmet ist. Erfahren Sie mehr über den Reisanbau und den Alltag der Reisbauern und legen Sie selbst Hand an (Deluxe-Variante: Vor dem Mittagessen haben Sie die Möglichkeit, sich im Hotel kurz zu erfrischen.). Bei der Zubereitung Ihres Mittagessen, das Sie bei einer Gastfamilie genießen, dürfen Sie gerne auch mithelfen. Anschließend besuchen Sie einen Werkstattbetrieb, in dem buddhistische Votiftafeln, sehr beliebte Glücksbringer hergestellt werden, ehe Sie für eine kleine Mittagspause zurück ins Hotel kehren. Dort haben Sie ein wenig Zeit zum Entspannen (Deluxe-Variante: Sie fahren direkt zu den Ruinen Sukhothais). Am späten Nachmittag fahren Sie zur alten Hauptstadt Sukhothai mit ihren gut erhaltenen Tempelruinen. Auf einer Fahrradtour besichtigen Sie die schönsten und wichtigsten Tempel. Genießen Sie den Anblick der Tempelanlagen bei Sonnenuntergang.
  • 3. Tag: Sukhothai - Uttharadit - Phrae - Chiang Rai (ca. 450 km) (F,M)
  • Beschreibung: Heute begeben Sie sich auf die Fahrt von Sukhothai in den Norden Thailands nach Chiang Rai. Unterwegs erfahren Sie, wie Essstäbchen hergestellt werden und Sie besuchen den recht neuen Wat Phathat Suthon Mongkhon Khiri nahe Phrae. Ein gigantischer Tempel, der von zwei riesigen Löwen am Eingang bewacht wird. Auf der Weiterfahrt halten Sie bei einer traditionellen Färberei. Ihr Mittagessen wird eine nordthailändische Spezialität sein: Khao Soy. Auf der letzten Etappe für heute halten Sie am Wat Rong Khun, dem weißen Tempel von Chiang Rai. Dieser Tempel scheint aufgrund seiner weißen Farbe, den vielen Fenstern und seinen grotesken, Statuen und Dekorationen außergewöhnlich.
  • 4. Tag: Chiang Rai - Goldenes Dreieck - Mae Sai - Chiang Rai (ca. 160 km) (F,M,A)
  • Beschreibung: Am Morgen Besuch des ‚Blauen Tempel‘, der von einem Schüler des Machers vom Wat Rong Khun stammt. Eine Bergstraße führt Sie zum goldenen Dreieck – den Grenzübergängen zwischen Thailand, Laos und Myanmar. Dort besuchen Sie das ‚Haus des Opiums‘. Das kleine Museum erklärt die Geschichte des Opiumhandels in der Region. Eine Bootsfahrt auf dem Mekong führt Sie entlang des Grenzverlaufs. Vom Aussichtspunkt aus haben Sie einen tollen Ausblick über das Dreiländereck. In Mae Sai, Thailands nördlichster Stadt, flanieren Sie über den riesigen Markt. Am Nachmittag machen Sie einen Stopp bei der zauberhaften Gartenanlage von Mae Fah Luang und der königlichen Villa in Doi Tung. Ihr heutiges Etappenziel ist das idyllisch auf einer Bergkuppe gelegene Phu Chasai Mountain Resort. Genießen Sie diese naturbelassene Oase der Ruhe.
  • 5. Tag: Chiang Rai - Mae Salong - Thaton - Chiang Mai (ca. 270 km) (F,M)
  • Beschreibung: Heute heißt es früh aufstehen! In einem nahegelegenen Dorf können Sie an einer Essensopfergabe der reitenden Bettelmönche teilnehmen. Anschließend führt Sie die Fahrt über kurvenreiche Straßen nach Mae Salong. Unterwegs werden Sie einige Kaffee- und Teeplantagen, die Teile der Landschaft prägen, sehen können. Sie haben auch die Möglichkeit, den köstlichen Tee zu probieren. Vor dem Mittagessen Besuch eines Bergstammdorfes, wo Sie Einblicke in dessen Lebensweise erlangen. Auf der Weiterfahrt stoppen Sie bei einer Nudelfabrik und einer Orchideenfarm. Gegen späten Nachmittag erreichen Sie schließlich Chiang Mai. Von dem auf 1.056 Metern gelegenen Wat Phra Doi Suthep mit seinen goldenen Chedis genießen Sie eine einmalige Aussicht über die Berglandschaft des Nordens. Am Abend haben Sie dann die Gelegenheit, den berühmten Nachtmarkt Chiang Mais auf eigene Faust zu besuchen. Diesen Basar im modernen Zentrum (Chan Klang Road) sollten Sie nicht versäumen, auch wenn von Exotik keine Spur und die Preise ziemlich überteuert sind - handeln gehört hier einfach dazu! Auf zwei Etagen offerieren Händler alles, was Souvenirjäger begehrt: Echtes und Unechtes in Gold und Silber, Antiquitäten und Schnitzkunst, Porzellan und modische Kleidung, Seidenkissen und Batiken, Webarbeiten und Trachten der Bergvölker
  • 6. Tag: Chiang Mai und Umgebung (ca. 120 km) (F,M)
  • Beschreibung: Chiang Mai, die ‚Rose des Nordens‘ liegt in einem Tal an den Ufern des Ping-Flusses, eingebettet in die letzten Ausläufer des Himalaya Gebirges. Heute ist es der wirtschaftliche wie auch touristische Mittelpunkt der Region, eine gelungene Mischung aus 700 Jahren Geschichte und Moderne. Chiang Mai ist auch bekannt für seine Handwerksbetriebe, wo Lackwaren, handbemalte Schirme, Holzschnitzereien und Produkte aus gesponnener Seide in feiner Qualität hergestellt werden. Am Morgen entdecken Sie bei einer gemütlichen Rikschafahrt die Altstadt Chiang Mais mit ihren vielen Tempelanlagen wie z.B. dem Wat Phra Sing - einen von Chiang Mais bekanntesten Tempeln. Der etwas versteckt liegende Wat Sri Supan wird Sie durch seine schillernde silberne Farbe beeindrucken (für Frauen nur teilweise zugänglich). Zudem können Sie hier einen Einblick in die Kunst der Silberschmiede gewinnen, die hier stets aufrecht erhalten wird. Auf Wunsch besuchen Sie am Nachmittag einen Handwerksbetrieb.
  • 7. Tag: Chiang Mai (F)
  • Beschreibung: Mit dem Transfer zum Flughafen Chiang Mai nach dem Frühstück endet Ihre Rundreise. Programmänderungen vorbehalten
  • Hinweis:
    Transferhinweis
    Am 7. Tag kann der Transfer sowohl für die Minigruppe als auch für die Privattour lediglich bis 12.00 Uhr mittags ohne Aufpreis erfolgen. Für spätere Transfers fällt ein Zuschlag an.
  • Reisetermine: Reisetermine Minigruppe November - April: Jeden Montag Im Juli, August und Oktober an folgenden Montagen: Juli: 02.07. | 16.07. August: 06.08. | 20.08. Oktober: 01.10. | 15.10.
  • Mindestteilnehmerzahl: Minigruppe: Min. 2 Personen, max. 14 Personen
  • Leistungspaket:
    • Rundreise gemäß Programm
    • Unterkunft in den ausgewählten Hotels
    • Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Deutsch sprechende lokale Reiseleitung
    • Eintrittsgelder gemäß Programm
    • 1 Reiseführer pro Zimmer

Tischler Newsletter

newsletter

Tischler Kataloge bestellen

kataloge-bestellen1

Reisebürofinder

reisebuerofinder

Online Kataloge

left online kataloge