logo-tischler-reisen-60tischler-claim

Hotline: +49 8821 93170 | Kontakt | RSS | FB-f-Logo  white 29


Sie befinden sich hier: Home » Rundreisen » Asien » Mongolei » Klassische Mongolei
-

Klassische Mongolei

Klassische Mongolei

Weite Steppenlandschaften mit Wildblumen, Sterne zum Greifen nah, unvergessliche Begegnungen, deftige Mahlzeiten: Die Mongolei bietet auf seinen riesigen Weiten eine Vielzahl an Eindrücken und unberührter Natur.

Zusätzliche Informationen

  • Buchungscode: 1MNULNR07
  • Reisedauer: 9 Tage | 8 Nächte
  • ab | bis: Ulaanbaatar
  • Beginn: Täglich
  • Tourart: Privattour, deutschsprachig, Privattour, englischsprachig
  • 1. Tag: Ulaanbaatar - Baga Khentii Gebirge (ca. 150 km | 5 Std.) (M,A)
  • Beschreibung: Direkt vom Flughafen geht es zur Dschingis Khan Statue. Ein Reiterstandbild des Dschingis Khan rund 54 km außerhalb von Ulaanbaatar und südlich des Flusses Tuul. Hier lässt sich die Umgebung von der fast 40 Meter hohen Besucherplattform betrachten. Am Nachmittag erkunden Sie die Steppenlandschaft rund um die Tuul Riverside Lodge auf dem Pferderücken. Sie werden dabei von einem erfahrenem Guide begleitet.
  • 2. Tag: Baga Khentii Gebirge - Hustai Nationalpark (ca. 150 km | 3,5 Std.) (F,M,A)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück brechen Sie auf, um den Bogd Berg zu besteigen. Der Gipfel ist ein Zielort vieler Wanderer (ca. 700 Meter Steigung, 5 Std. Wanderung) oder alternativ ca. 1 Stunde Fahrt direkt bis Manzushir. Sie besichtigen das Manzushir Kloster, wo über 200 Jahre religiöse Zeremonien abgehalten und die Lehre Buddhas unterrichtet wurde. Anschließend Weiterfahrt zum Hustai Nationalpark (ca. 2 Std.). Der Nationalpark ist der am besten geschützte Ort in der Mongolei und Heimat der Thaki Pferde.
  • 3. Tag: Hustai Nationalpark - Erdene - Karakorum (ca. 300 km | 5 Std.) (F,M,A)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück geht es weiter nach Karakorum, der alten Hauptstadt der Mongolen. Gegründet von Dschingis Khan war Karakorum nur 30 Jahre die Hauptstadt der Mongolei. Der Weg führt vorbei am Erdene Khamba Kloster, welches um den Berg Khogno Khan herum, in eine abwechslungsreiche Landschaft von Sanddünen und Reet eingebettet ist. Auf den Ruinen der alten Palastanlage erbaut, ist es inzwischen auch wieder fast verschwunden. Besonders sehenswert ist noch die mächtige Ummauerung.
  • 4. Tag: Karakorum - Ongi Kloster (ca. 280 km | 5 Std.) (F,M,A)
  • Beschreibung: Es geht weiter zum Ongi Kloster, 1660 gegründet, war es bis in die 30-iger Jahre eines der größten Klöster der Mongolei. Die Anlage erstreckt sich auf zwei Seiten eines Flusses und wurde fast vollständig zerstört.
  • 5. Tag: Ongi - Bayanzag - Khongoryn Els (ca. 320 km | 6 Std.) (F,M,A)
  • Beschreibung: Heute starten Sie in die Wüste Gobi. Unterwegs sehen Sie in Bayanzag die ,Roten Klippen‘. In dieser von Wind und Wetter geprägten Landschaft wurden in den 20iger Jahren einige der bedeutendsten Dinosaurierfunde gemacht. Der amerikanische Paläontologe Roy Chapman Andrews, Vorbild für Spielberg‘s Indiana Jones, hat hier das Skelett des berühmten hornlosen Rhinozeroses, des größten Säugetiers überhaupt, geborgen. Etappenziel sind heute die höchsten Sanddünen der Mongolei, Khongoryn Els.
  • 6. Tag: Wüste Gobi (F,M,A)
  • Beschreibung: Heute unternehmen Sie einen Ausritt hoch zu Kamel entlang der Sanddünen. Auch eine Wanderung ist empfehlenswert. Wer sich zutraut die Dünen zu besteigen, wird belohnt: Nur so kann man hautnah erleben, warum die Dünen ‚Singende Dünen‘ genannt werden.
  • 7. Tag: Khongoryn Els - Dungenee - Geierschlucht (ca. 230 km | 5 Std.) (F,M,A)
  • Beschreibung: Auf der heutigen Fahrt durchqueren Sie das Gurvan Saikhan, das Gebirge der 3 Schönheiten. Ziel ist die Jolyn Am (Geierschlucht), eine tief eingeschnittene Schlucht, deren Boden die Sonne teils nie erreicht. Daher hält sich das Eis des gefrorenen Baches durch manchen heißen Sommer hindurch. Auf der Gebirgskante, hoch über dem Tal, sieht man gelegentlich wilde Ziegen stehen und fast immer fliegen hier Scharen der riesigen Bartgeier durchs Tal. Ein kleines Naturkundemuseum am Eingang des Tals steht für interessierte Besucher offen.
  • 8. Tag: Geierschlucht - Dalanzadgad - Ulaanbaatar (ca. 70 km | 2 Std.) (F,M,A)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück geht es zum Flughafen Dalanzadgad und von dort zurück nach Ulaanbaatar. Nach dem Mittagessen werden Sie das Kulturhistorische Museum besuchen. Am Abend erleben Sie ein traditionelles Konzert mit einer Vielfalt an typisch mongolischen Instrumenten und den klassischen mongolischen Musikrichtungen.
  • 9. Tag: Abreise (F)
  • Beschreibung: Mit dem Transfer zum Flughafen endet Ihre Rundreise. 

    Programmänderungen vorbehalten
  • Hinweis: Die Unterbringung in den Ger Camps erfolgt in einfachen Jurten mit Gemeinschaftseinrichtungen.
  • Leistungspaket:
    • Rundreise gemäß Programm
    • Innermongolischer Flug Dalanzadgad - Ulaanbaatar in der Economy Klasse
    • Beförderung in Geländewagen (japanisches Modell)
    • Unterkunft in den ausgewählten Hotels bzw. Ger Camps
    • Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Deutsch- oder Englisch sprechende lokale Reiseleitung
    • Eintrittsgelder gemäß Programm
    • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • Nicht inklusive: Visum Mongolei (ab 30 Tage Aufenthalt)

Tischler Newsletter

newsletter

Tischler Kataloge bestellen

kataloge-bestellen1

Reisebürofinder

reisebuerofinder

Online Kataloge

left online kataloge