logo-tischler-reisen-60tischler-claim

Hotline: +49 8821 93170 | Kontakt | RSS | Profi-Login | FB-f-Logo  white 29


Sie befinden sich hier: Home » Rundreisen » Orient » Oman » Natur & Kultur Oman
-

Natur & Kultur Oman

Natur & Kultur Oman

Auf dieser Rundreise werden die verschiedenen Landschaftserlebnisse mit Besichtigungen von kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie den im Lehmstil erbauten Festungen und Burgen, malerischen Altstädten und quirligen Souks, wunderbar miteinander kombiniert. Sie besuchen die heutige Hauptstadt Muscat, die stadtplanerisch entwickelt wurde und Nizwa, die frühere Hauptstadt, die im 17. Jahrhundert blühendes Zentrum des Landes war. Weitere Höhepunkte sind die Wahiba Sands mit ihrer eindrucksvollen Wüstenlandschaft, die Beobachtung der Grünen Meeresschildkröten in Ras Al Jinz sowie verschiedene malerische Wadis, die mit ihrer grünen Vegetation im markanten Gegensatz zum teilweise kargen Landschaftsbild stehen. Erleben Sie Oman in seiner ganzen Vielfalt und abwechslungsreichen Schönheit!

Zusätzliche Informationen

  • Buchungscode: 2OMMCTR31
  • Reisedauer: 7 Tage | 6 Nächte
  • ab | bis: ab | bis Muscat
  • Beginn: Täglich
  • Tourart: Privattour, englischsprachig
  • 1. Tag: Muscat - Nakhl - Wadi Bani Awf - Bilad Sayd - Al Hamra (ca. 220 km) (F,M,A)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück werden Sie gegen 08.30 Uhr mit dem Geländewagen vom Hotel bzw. vom Flughafen abgeholt. Zuerst geht es nach Nakhl, bekannt für die vielen Dattelpalmen und die wunderschön restaurierte Festung, die sich vor der Kulisse des Jebel Nakhl-Massivs erhebt. Die Festung befindet sich erhoben auf einem sechzig Meter hohen Felsen. Nach der Besichtigung der Festung erreichen Sie inmitten der Gärten Nakhls gelegen, die Quellen von Ain Thowarah. Hier nehmen Sie im Schatten der Bäume Ihr Picknick ein. Anschließend fahren Sie weiter durch das Wadi Bani Awf über eine Schotterpiste nach Bilad Sayt durch die großartige Bergwelt des Hajjar-Gebirges. Die idyllische Bergoase Bilad Sayt ist seit mehr als 3.000 Jahren bewohnt. Lebensgrundlage dafür sind die ergiebigen Wasserquellen, die hier zu finden sind. Für die Bergüberquerung werden ca. 3-4 Stunden benötigt. Vorbei an Tanuf fahren Sie durch spektakuläre Bergwelten nach Al Hamra. Hier übernachten Sie im wunderschön gelegenen The View. Es erwartet Sie ein Panoramaausblick in die umliegenden Berge und mit etwas Glück auch ein spektakulärer Sonnenuntergang. Da das Hotel auf ca. 1.400 Meter Höhe im Jebel Shams Gebirge liegt, können die Temperaturen im Winter auch in die Minusgrade abfallen.
  • 2. Tag: Al Hamra - Misfah al Abriyeen - Jebel Shams - Al Hamra - Nizwa (ca. 230 km) (F,M)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück geht es ins nahegelegene Dorf Misfah al Abriyeen. Hier unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang, auf dem Sie mehr über die traditionelle Bauweise der Omanis lernen. Der alte Ortskern der idyllischen Bergoase ist komplett aus Naturstein gebaut. Immer wieder sehen Sie die ausgeklügelten ‚Falaj‘ Bewässerungskanäle. Nach der Besichtigung fahren Sie durch das Wadi Ghul hinauf auf den höchsten Berg Omans, den Jebel Shams. Auf einem 2.000 Meter hohen Plateau können Sie die fantastische Aussicht in den ca. 1.000 Meter tiefen Grand Canyon Omans genießen. Nach einem Picknick in der deutlich kühleren Bergwelt fahren Sie über Al Hamra, einem Dorf mit alten Lehmbauten weiter nach Nizwa.
  • 3. Tag: Nizwa - Bahla - Jabrin - Nizwa (ca. 110 km) (F,M)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück besuchen Sie mit Ihrem Reiseleiter die alte Hauptstadt Omans mit ihrer wunderbar restaurierten Altstadt, der sehenswerten Festung und dem quirligen Souk. Hier findet am Freitag immer der traditionelle Tiermarkt statt. Ein Jahrhunderte altes Ereignis, das auch von Touristen hautnah miterlebt werden kann. Nach Ihrem Mittagessen in einem landestypischen Restaurant geht es weiter nach Bahla, das bekannt ist für seine Töpfereien und das eindrucksvolle alte Lehmfort, welches zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und gerade renoviert wird. Anschließend sehen Sie in Jabrin eine der schönsten Festungen des Landes, deren Gebäude ursprünglich als Wohnpalast des Imam dienten. Im Inneren befindet sich eine Reihe von interessanten Deckenmalereien. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, um mit den Händlern um einheimische Produkte zu feilschen oder durch die Stadt zu spazieren. Nizwa ist nicht nur die alte Hauptstadt des Sultanats, sondern auch das religiöse Zentrum des Landes.
  • 4. Tag: Nizwa - Birkat al Mouz - Jebel Akhdar (ca. 100 km) (F,A)
  • Beschreibung: Heute besuchen Sie den alten Stadtteil von Birkat al Mouz, der verlassen inmitten der Oase liegt. Auf einem kleinen Spaziergang können Sie die Ortschaft mit der Festung (geschlossen wegen Renovierungsarbeiten) erkunden. Weiter geht es in Richtung Jebel Akhdar, was aus dem arabischen Übersetzt ‚Grüner Berg‘ heißt, wobei die Hänge ohne jegliche Vegetation in den Farben Grau, Braun und Rot leuchten. Der Name der kargen Felslandschaft kommt vielmehr von Terrassenfeldern, auf denen, Dank weniger Niederschläge und dem Bewässerungssystem ‚Falaj‘, Obst und Gemüse angebaut werden kann. Sie besuchen das Wadi Bani Habib sowie die Dörfer Al Ayn und Sayq und haben immer wieder tolle Ausblicke in die umliegenden Berge.
  • 5. Tag: Jebel Akhdar - Wadi Bani Khalid - Wahiba Sands Wüste (ca. 200 km) (F,M,A)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück fahren Sie die kurvenreiche Strecke wieder ins Tal herunter und erreichen nach einiger Zeit das bekannte Wadi Bani Khalid, eines der grünsten Wadis Omans. Es gehört mit seinen Oasen inmitten der kargen Bergwelt und ganzjährig bestehenden Wasserläufen zu den ganz besonderen Naturschönheiten des Landes. Unterwegs nach Al Mintirib in der Al Sharqiyah-Region nehmen Sie Ihr Mittagessen in einem landestypischen Restaurant ein, bevor Sie sich in die Wahiba Sands begeben, die ein Gebiet von 15.000 qkm mit Sanddünen bedeckt. Die imposante Inlandwüste erstreckt sich ca. 250 km von Norden nach Süden und ca. 80 km von Osten nach Westen. Sie war 1985 auf Grund ihrer guten Zugänglichkeit Forschungsobjekt für Wissenschaftler. Es erwartet Sie eine aufregende Fahrt quer durch die Dünen bevor Sie ihr Wüstencamp erreichen. Genießen Sie die Ruhe und Stille der weiten Landschaft! Sie bekommen ein typisches Abendessen unter dem Sternenhimmel serviert und schlafen in authentischen Wüstencamps.
  • 6. Tag: Wahiba Sands - Al Kamil - Sur - Ras al Jinz (ca. 240 km) (F,M,A)
  • Beschreibung: Sie lassen die Weite der Wüste hinter sich und fahren nach Al Kamil. Dort besuchen Sie das Museum, das sich in einer alten Festung befindet und über 10.000 Gegenstände und Artefakte aus der Vergangenheit zeigt. Anschließend geht es nach Sur, dem früheren Hafen für die Sklavenschiffe nach Ostafrika. Hier besuchen Sie die Dhau-Werft, wo bis heute die traditionellen Holzschiffe repariert werden. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant und einer kurzen Stadtrundfahrt durch Sur fahren Sie nach Ras al Jinz, Ausgangspunkt für die Beobachtung der geschützten Meeresschildkröten. Sie übernachten im Ras Al Jinz Scientific Center, das sich im Naturschutzgebiet befindet (kein Strandzugang möglich). Nach dem Abendessen gehen Sie zum Turtle Beach, wo Sie mit etwas Glück die Schildkröten bei ihrer Eiablage am Strand beobachten können. Alternativ gibt es auch eine Führung in den frühen Morgenstunden. Das im Besucherzentrum untergebrachte Museum ist ebenfalls einen Besuch wert und lehrt über die aktuelle Situation der Schildkröten in Oman.
  • 7. Tag: Ras al Jinz - Wadi Tiwi oder Wadi Shab - Muscat (ca. 275 km) (F,M)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück geht die Fahrt zurück über Sur entlang der Küste des Golfs von Oman. Sie besichtigen eines der landschaftlich reizvollen Wadis (Wadi Shab oder Wadi Tiwi). Weiter geht es nach diesem Zwischenstopp zum schönen Strand von Fins, wo Sie Ihr Picknick genießen können. Anschließend sehen Sie das Bimah Sinkhole, einen mit Wasser gefüllten Krater, der ein besonderes Naturschauspiel darstellt. Sie verlassen die Küste und fahren durch die Berge über Quriyat nach Muscat, das Sie gegen 16 Uhr erreichen.
  • Hinweis:
    • Bitte beachten Sie den Hinweis zum Besuch der Großen Moschee auf Seite 21. 
    • Die Sichtung von Schildkröten kann nicht garantiert werden.
  • Mindestteilnehmerzahl: Max. 4 Personen pro Geländewagen
  • Leistungspaket:
    • Rundreise gemäß Programm 
    • Stadtrundfahrt an Tag 1 im klimatisierten PKW | Minibus 
    • Beförderung von Tag 2-7 im klimatisierten Geländewagen 
    • Unterkunft in den ausgewählten Hotels 
    • Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) 
    • Englisch sprechender Fahrer | Reiseleiter 
    • Eintrittsgelder gemäß Programm 
    • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • Nicht inklusive:
    • Visum Oman
    • Transfers bis Flughafen Muscat

Tischler Newsletter

newsletter

Tischler Kataloge bestellen

kataloge-bestellen1

Reisebürofinder

reisebuerofinder

Online Kataloge

left online kataloge