logo-tischler-reisen-60tischler-claim

Hotline: +49 8821 93170 | Kontakt | RSS | Profi-Login | FB-f-Logo  white 29


Sie befinden sich hier: Home » Rundreisen » Indischer Subkontinent » Indien » Gujarat - Land der Löwen und Legenden
-

Gujarat - Land der Löwen und Legenden

Gujarat - Land der Löwen und Legenden

Der westlichste Bundesstaat Indiens, die Halbinsel Gujarat, ist nicht nur der Geburtsort des großen Staatsführers Mahatma Gandhi, sondern auch Heimat der letzten asiatischen Löwen. Lernen Sie die Geschichte Gujarats intensiv kennen und erfreuen sich an den historischen Monumenten und der fremden Tierwelt.

Zusätzliche Informationen

  • Buchungscode: 5INAMDR10
  • Reisedauer: 11 Tage | 10 Nächte
  • ab | bis: Ahmedabad | Diu
  • Beginn: Täglich
  • Tourart: Privattour, englischsprachig
  • 1. Tag: Ahmedabad (-)
  • Beschreibung: Nach Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen und erkunden die Stadt bereits jetzt auf eigene Faust.
  • 2. Tag: Ahmedabad (F)
  • Beschreibung: Sie starten mit einem Stadtrundgang durch Ahmedabad. Die Sidi Sayed Moschee ist ein schönes Beispiel für filigrane Arbeiten in Sandstein. Die ‚schwankenden‘ Minarette der Sidi Bahir Moschee wurden so konstruiert, dass sich bei einem Druck auf die Innenwände die Minarette bewegen. Im Ashram von Gandhi, Hridey Kunj, können Sie ein paar besinnliche Momente in Gedenken an Gandhi verbringen. Etwas nördlich der Stadt liegt ein spektakulärer Treppenbrunnen, Adalaj Vav, mit reich verzierten Reliefbildern. Am Abend besuchen Sie das Vechaar Utensil Museum, in dem Sie eine Sammlung von archäologischen Gegenständen der Region finden.
  • 3. Tag: Ahmedabad - Banjana (ca. 190 km) (F,M,A)
  • Beschreibung: Nach einem frühen Frühstück fahren Sie nach Patan (ca. 3 Std.), eine historische Hindu Hauptstadt. Sie verfügt über mehr als 100 Jain Tempel und ist berühmt für die Herstellung der Patola Saris aus Seide, die für Textilkenner einen erheblichen Sammlerwert darstellen. Im Anschluss geht die Fahrt zum Sonnentempel in Modhera (ca. 1 Std.), der von König Bhimdev erbaut wurde. Nach der Besichtigung fahren Sie zu einem Zeltcamp in Banjana, am Rande des Rann of Kutch (Salzsumpf von Kutch) gelegen.
  • 4. Tag: Banjana - Bhuj (ca. 270 km) (F)
  • Beschreibung: Früh am Morgen unternehmen Sie eine Jeepsafari in das Naturschutzgebiet Rann of Kutch. Hier haben Sie die Möglichkeit u.a. den kastanienbraunen Wildesel Ghudkhar, Gazellen, Dschungelkatzen und Hirschziegenantilopen zu sehen. Anschließend Fahrt nach Bhuj. Dort besichtigen Sie den alten Palast von Rao Pragmalji mit seinem fortifizierten Innenhof in der Altstadt gelegen, sowie das Maharao Sinh Madansinhji Museum.
  • 5. Tag: Bhuj und Umgebung (F)
  • Beschreibung: Heute erkunden Sie die Umgebung von Bhuj und lernen die vielfältigen Handarbeiten kennen, für die diese Gegend berühmt ist. In den kleinen Dörfern rund um Bhuj finden Sie eine vielfältige Palette von Textilarbeiten.
  • 6. Tag: Bhuj - Gondal (ca. 230 km) (F)
  • Beschreibung: Heute fahren Sie weiter nach Gondal mit einer anschließenden Stadtrundfahrt. Der älteste vorhandene Palast in Gondal aus dem 17. Jahrhundert, der Naulakha Palast, ist ein Fest der Steinmetzarbeit mit exquisiten Balkonen, einem fabelhaften Säulenhof, fein geschnitzten Bögen und einer einzigartigen Wendeltreppe. Der 1875 erbaute Riverside Palast wurde in ein Hotel umgewandelt. Der Orchard Palace ist ein Teil des Huzoor Palasts, in dem Gäste der herrschenden Familie untergekommen sind.
  • 7. Tag: Gondal – Junagadh – Sasan Gir (Gir Nationalpark) (ca. 120 km) (F,M,A)
  • Beschreibung: Der Gir Nationalpark ist Ihr heutiges Ziel. En route besuchen Sie Junagadh. Die Stadt ist berühmt für ihr Fort, die buddhistischen Höhlenklöster, Felsinschriften aus der Zeit Kaiser Ashokas und die ca. 1.100 m hohen Ginar-Hügel.
  • 8. Tag: Gir Nationalpark (F)
  • Beschreibung: Frühmorgens unternehmen Sie eine Jeepsafari in den Gir National Park. Die Wälder waren einst das Jagdrevier für den Nawab von Junagadh. Berühmt ist der Park für die einzige noch freilebende Population des asiatischen Löwen. Am späten Nachmittag gehen Sie erneut auf Spurensuche und mit etwas Glück haben Sie die Gelegenheit neben den Löwen einen Leoparden zu sehen. In den trockenen Monaten kann es durchaus vorkommen, dass abends die Leoparden bis nahe an die Camps kommen.
  • 9. Tag: Sasan Gir (Gir Nationalpark) - Diu (ca. 140km) (F)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück fahren Sie nach Diu. Auf dem Weg besuchen Sie den Somnath Tempel, einen der zwölf Jyotirlingas (heilige Tempel zu Ehren des Gottes Shiva) des Hinduismus. Anschließend besichtigen Sie den Bakhala Tirth Tempel, von welchem erzählt wird, dass Gott Krishna hier von einem herumirrenden Pfeil getroffen wurde. Der Tempel besticht durch seine imposante Architektur und die atemberaubende Lage am arabischen Meer.
  • 10. Tag: Diu (F)
  • Beschreibung: Heute erkundigen Sie die einstige portugiesische Kolonie Diu. Sie besuchen Sie einen lokalen Fischmarkt, die mächtige Festung von 1547, sowie die riesige Stadtmauer.
  • 11. Tag: Diu (F)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen.

    Programmänderungen vorbehalten
  • Hinweis:
    • Gujarat ist ein ‚Dry State‘. Es herrscht Alkoholverbot.
    • Der Gir Nationalpark ist während der Regenzeit vom 15.06.-15.10. geschlossen.
  • Leistungspaket:
    • Rundreise gemäß Programm
    • Transfers im klimat. Toyota Innova o.ä.
    • Unterkunft in den ausgewählten Hotels
    • Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
    • Englisch sprechende lokale Reiseleitung
    • Eintrittsgelder gemäß Programm
    • 1 Reiseführer pro Zimmer
    • € 25 pro Person zur Unterstützung der TOFTiger Kampagne (Seite 86)
  • Nicht inklusive: Visum

Tischler Newsletter

newsletter

Tischler Kataloge bestellen

kataloge-bestellen1

Reisebürofinder

reisebuerofinder

Online Kataloge

left online kataloge