logo-tischler-reisen-60tischler-claim

Hotline: +49 8821 93170 | Kontakt | RSS | Profi-Login | FB-f-Logo  white 29


Sie befinden sich hier: Home » Rundreisen » Grenzenloses Reisen » Historisches Tamil Nadu trifft mystisches Sri Lanka
-

Historisches Tamil Nadu trifft mystisches Sri Lanka

Historisches Tamil Nadu trifft mystisches Sri Lanka

Südindien und Sri Lanka | Entdecken Sie das Land der Tamilen. Das dravidische Volk, das im Süden Indiens und in Sri Lanka beheimatet ist, lieferte bedeutende Beiträge zu den kulturellen Errungenschaften Indiens. So werden die klassischen Tänze, die Musik, die Tempelbauweise und die Bildhauerei der Tamilen noch heute gelehrt und praktiziert. Die tamilische Sprache ist über 2.000 Jahre alt und wird auch heute noch in Tamil Nadu wie auch in Teilen Sri Lankas gesprochen. Die Sprache, die gemeinsame Kultur und nicht zuletzt der indische Nationalepos ‚Ramayana‘ ist es, das Tamil Nadu eng mit Sri Lanka verbindet. Auf dieser Reise erhalten Sie interessante Einblicke in die Geschichte, Küche und Kultur der Tamilen und erleben die Mythologie in Sri Lanka.

Zusätzliche Informationen

  • Buchungscode: 5INMAAR22 | D01X
  • Reisedauer: 13 Tage | 12 Nächte
  • ab | bis: Chennai | Colombo
  • Beginn: Täglich
  • Tourart: Privattour, englischsprachig
  • 1. Tag: Chennai - Mahabalipuram (ca. 130 km | 2,5 Std.) (-)
  • Beschreibung: Nach Ihrer Ankunft in Chennai werden Sie in Empfang genommen und fahren direkt in Ihr Hotel nach Mahabalipuram. Die einst wichtige Hafenstadt der Palava Dynastie ist berühmt für ihre großartigen Felsarbeiten und ihre Höhlen- und Felsentempel. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um auf eigene Faust Mahabalipuram zu erkunden und zum Beispiel die Krokodilfarm und die Künstlerschule zu besuchen oder einfach im Hotel zu entspannen.
  • 2. Tag: Mahabalipuram - Kanchipuram - Mahabalipuram (F)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück besuchen Sie die Stadt der tausend Tempel, Kanchipuram. Die ehemalige Hauptstadt des Palava Reiches ist eine der sieben heiligen Städte Indiens und für ihre handgewebten Seidenprodukte berühmt. Mittags können Sie in einem lokalen Restaurant die kulinarischen Köstlichkeiten Tamil Nadus kennen lernen (zahlbar vor Ort). Nachmittags erkunden Sie den Shore Tempel, den ältesten frei stehenden Steintempel sowie andere Bauwerke.
  • 3. Tag: Mahabalipuram - Tiruvannamalai (ca. 150 km | 3 Std.) (F)
  • Beschreibung: Morgens fahren Sie nach Tiruvannamalai. Das Wahrzeichen der Stadt, der gewaltige Arunachaleswara Tempel, der mit rund 10 Hektar der größte Tempelkomplex Südindiens, ist in drei Innenhöfe angeordnet, die jeweils durch farbenprächtige Gopurams Tortürme betreten werden. Der heilige Schrein Lord Arunachaleswaras ist das Herzstück der Anlage und Ziel zahlloser Pilger, die dem Heiligtum am Vortag jeder Vollmondnacht ihre Ehre erweisen. Nachmittags haben Sie Gelegenheit, den berühmten Tempel am Fuße des Arunchala Hügels in Ruhe zu erkunden. Auf dem Hügel, der dem Tempelkomplex seinen Namen gegeben hat, soll Lord Shiva als Feuersäule erschienen sein. Er zieht jährlich viele Pilger an, ebenso wie der am Fuße des Hügels liegende Ramana Ashram.
  • 4. Tag: Tiruvannamalai - Puducherry (ca. 100 km | 2,5 Std.) (F)
  • Beschreibung: Sie fahren weiter in Richtung Puducherry. Unterwegs halten Sie am Fort Gingee, das in der Zeit der Maratha Herrscher als unbezwingbar galt und von den Briten auch ‚Troja des Ostens‘ genannt wurde. In Puducherry, einer ehemaligen französischen Kolonie erleben Sie eine außergewöhnliche Kombination aus europäischer Kultur und indischen Traditionen. Seine bewegte Geschichte geht zurück bis ins Jahr 1.500 v. Chr. Den größten Einfluss auf das Stadtbild hatte aber wohl die französische Kolonialzeit, die erst im Jahr 1954 endete. Die Kirchen, die ganz eigene Küche dieser Region, das auf dem Reißbrett entstandene Straßennetz und nicht zuletzt die kolonialen Bauwerke verleihen der Hafenstadt einen ganz besonderen Charme. Am Nachmittag besuchen Sie die ‚internationale Stadt‘ Auroville und lernen die Idee dieses Gesellschaftsprojektes näher kennen.
  • 5. Tag: Puducherry - Thanjavur (ca. 170 km | 4 Std.) (F)
  • Beschreibung: Nach einem zeitigen Frühstück geht die Fahrt weiter nach Thanjavur. Sie besuchen den interessanten Chidambaram Tempel. Thanjavur war im 1. Jahrhundert die Hauptstadt des mächtigen Chola Imperiums. Gegen Abend besichtigen Sie den eindrucksvollen Brihadishwara Tempel mit seiner riesigen Felskuppel, die aus einem Monolithen von 80 Tonnen gehauen wurde. Der Tempel selbst ist mit zahlreichen Schnitzereien mythologischer Motive verziert. Eindrucksvoller Höhepunkt ist sicherlich der 6 Meter lange Nandi Bulle aus Granit vor dem Schrein. Anschließend besuchen Sie die Saraswati Mahal Bibliothek und Kunstgalerie mit ihrer großen Sammlung an Chola Bronzen.
  • 6. Tag: Thanjavur - Madurai (ca. 180 km | 3-4 Std.) (F)
  • Beschreibung: Heute geht es weiter nach Madurai, ins kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Tamil Nadus. Als zweitgrößte Stadt des Staates war Madurai einst der Ort, an dem die tamilische Sprache gelehrt wurde und wo sie auch heute noch in ihrer reinsten Form gesprochen wird. Die Stadt ist in Form einer Lotusblüte entworfen und wirkt aufgrund ihrer Reisfelder, staubigen Landstraßen und lebhaften Märkte wie ein zu groß geratenes Dorf. Das moderne Leben hat Madurai zwar erobert, aber nichts von seiner reichen Tradition und Kultur verdrängt. Am Nachmittag besichtigen Sie den etwas außerhalb gelegenen Kundram Felsentempel, der als Wohnsitz des tamilischen Schutzgottes Murugans gilt sowie den Tirumalanayak Palast. Später am Abend haben Sie Gelegenheit einer Palli Arai Zeremonie im Meenakshi Tempel beizuwohnen.
  • 7. Tag: Madurai - Colombo - Chilaw (F,A)
  • Beschreibung: Sie fahren zum Flughafen für Ihren Weiterflug nach Colombo. Nach Ankunft werden Sie abgeholt und in Ihr Hotel nach Chilaw gebracht. Nachmittags besuchen Sie den Muneshwaram Tempel, der aus der Zeit vor dem ‚Ramayana‘ stammen soll und als der erste Shiva Tempel gilt. Anschließend besichtigen Sie den Manavari Tempel, der dem Gott Rama geweiht ist.
  • 8. Tag: Chilaw - Dambulla (F,A)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück fahren Sie in das kulturelle Dreieck, nach Dambulla. Nachmittags besteigen Sie die berühmte Felsenfestung von Sigiriya aus dem 5. Jahrhundert. Rund 1.200 Stufen führen hinauf, vorbei an Felsmalereien und der ‚Spiegelmauer‘, deren Fels so glatt ist, dass er das Licht reflektiert. Vom Gipfel aus hat man einen herrlichen Blick über die Insel. Auch heute kann man noch die Pracht der einstigen Festungsanlage nachvollziehen. Anschließend fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel.
  • 9. Tag: Dambulla - Trincomalee (F,A)
  • Beschreibung: Heute geht es an die Nordostküste. Sie besichtigen den Thirukoneswaram Tempel, der Lord Shiva geweiht ist. Anschließend besuchen Sie die heißen Quellen von Kanniya. Der Legende nach soll der Dämonenkönig Ravana hier versucht haben, seine Mutter zu bestatten. Da er kein Wasser für das Bestattungsritual finden konnte rammte er vor Wut sein Schwert mehrmals in den Boden, worauf die Quelle zum Vorschein trat, die heute nach der Mutter Ravanas benannt ist.
  • 10. Tag: Trincomalee - Kandy (F,A)
  • Beschreibung: Nach dem Frühstück geht die Fahrt zunächst nach Pussellawa. Auf dem Gipfel der Bergstation soll Hanuman, der Affengott zum ersten Mal seinen Fuß auf den Boden Sri Lankas gesetzt haben. Nach dem ‚Ramayana‘ soll Sitha, die Frau Ramas, von König Ravana geraubt und von seiner Hauptstadt Lankapura entlang der Route über Pussellawa nach Ashoka Vatika, dem Paradies auf Erden, verschleppt haben. Bis heute ist die Passage ausschließlich von Gras bewachsen. Der ‚Sitha Tear Pond‘ soll durch die Tränen der entführten Sitha entstanden sein und ist bis heute selbst während Dürreperioden niemals ausgetrocknet. Anschließend fahren Sie weiter nach Kandy, wo Sie abends den Tempel des heiligen Zahns besuchen und eine typische Kulturvorführung genießen können.
  • 11. Tag: Kandy - Nuwara Eliya (F,A)
  • Beschreibung: Von Kandy aus fahren Sie in Richtung Nuwara Eliya. Sie besuchen zunächst den Sri Bhakta Hanuman Tempel und den Ramboda Wasserfall. In den Bergen von Ramboda soll dem ‚Ramayana‘ zufolge nach Hanuman nach der entführten Sitha gesucht haben. Nachmittags besichtigen Sie den Sitha Amman Tempel und den Botanischen Garten von Hakgala. Hier soll König Ravana Sitha versteckt haben, bis sie von Hanuman gefunden wurde, der ihr den Ring ihres Gatten Rama überbrachte. Der Divurumpola Tempel, wo Sitha ihrem Ehemann Rama ewige Treue geschworen haben soll, ist heute eine wichtige Pilgerstätte die jährlich zahllose Gläubige anzieht.
  • 12. Tag: Nuwara Eliya - Ella (F,A)
  • Beschreibung: Die Fahrt geht weiter nach Ella, einem kleinen Bergdorf, in dem Ravana die entführte Sitha ebenfalls versteckt haben soll. Sie besichtigen die Ravana Ella Höhle, die sich an den imposanten Ella Wasserfällen befindet. Das Wasser der mächtigen Fälle hat im Laufe der Zeit mehrere eindrucksvolle Höhlensysteme in den porösen Kalkstein ausgewaschen, eine davon soll König Ravana als Wohnung gedient haben. Von hier fahren Sie weiter nach Ussangoda, dessen rote Erde und trockene Ebenen den Überlieferungen nach als Flughafen für König Ravana gedient haben soll. Anschließend werden Sie in Ihr Hotel in Mirissa gebracht.
  • 13. Tag: Mirissa - Galle - Colombo (F)
  • Beschreibung: Heute Morgen fahren Sie in Richtung Galle, auf den freistehenden Hügel Rumassala. Ebenfalls ein bedeutender Ort aus dem ‚Ramayana‘, wonach es sich bei den seltsam anmutenden Hügeln um das Fragment eines Berggipfels aus dem Himalaya handelt. Anschließend heißt es Abschied nehmen. Mit dem Transfer zum Flughafen endet Ihre interessante Reise durch die Heimat der Tamilen.

    Programmänderungen vorbehalten
  • Hinweis:
    • Der Inlandsflug Madurai-Colombo mit Mihin Lankan wird von unserer örtlichen Agentur ausgestellt. Um eventuelle Storno- bzw. Umbuchungsgebühren zu vermeiden, müssen bei Buchung die vollständigen Namen lt. Reisepass der Reisenden vorliegen.
    • Ihre Reiseleitung ist nicht durchgehend und wechselt in jeder Stadt. Auf den Überland Transfers steht Ihnen daher keine zusätzliche Reiseleitung zur Verfügung.
    • Die Deutsch sprechende Reiseleitung ist nicht durchgehend, sie wechselt ab Tag 7.
  • Leistungspaket:
    • Rundreise gemäß Programm
    • Transfers im klimatisierten Toyota Innova o.ä.
    • Unterkunft in den ausgewählten Hotels
    • Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück,A=Abendessen)
    • Eintrittsgelder gemäß Programm
    • Englisch sprechende lokale Reiseleitung von Tag 1-6
    • Englisch sprechende durchgehende Reiseleitung (=Fahrer) von Tag 7-13
    • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • Nicht inklusive:
    • Visum
    • Flug Madurai-Colombo z.B. mit Mihin Lankan, Aufpreis ca. € 120 pro Person (buchbar über die örtliche Agentur)
  • Zuschläge: Deutsch sprechende Reiseleitung Code: Unterbringung S1 € 984 einmalig.

Tischler Newsletter

newsletter

Tischler Kataloge bestellen

kataloge-bestellen1

Reisebürofinder

reisebuerofinder

Online Kataloge

left online kataloge